Skip to main content

Longboard mit Totenkopf

Longboard mit Totenkopf

Der Totenkopf ist auf dem Longboard ein beliebtes Motiv

Longboarding ist in. Nie ist das lässige Asphaltsurfen seit seinem Aufkommen in den 60er Jahren mit mehr Begeisterung und von einer so breiten Anhängerschaft betrieben worden wie heute. Mit diesem aktuellen Longboard-Hype geht natürlich auch eine eifrige Longboard-Produktion einher – zahlreiche alteingesessene sowie junge, innovative Hersteller bringen ihre Bretter auf den Markt und statten sie zum Teil mit den wildesten Designs aus.

?  Ein besonders beliebtes Motiv unter den Hardcore-Logboardern ist der Totenkopf – Gewissermaßen als Symbol und für halsbrecherische Downhill-Sequenzen und todesmutige Stunts. ?

[iqamazontables search=“longboard totenkopf“ count=“10″]
Du brauchst so ein elektrisierendes Longboard mit Totenkopf? Dann schau Dir doch einmal diese 5 Modelle an:

Totenkopf-Longboard von FunTomia

Dieses Longboard bringt Dich mit einem Totenkopf-Layout in Giftgrün auf der Board-Unterseite auf Touren. Der mit Federflügeln ausgestattete Totenschädel sorgt für ein schier fliegendes Speedgefühl unter den Rädern. Das Deck, bestellbar aus Ahornholz oder Bambus/Fiberglas, ist durch die Drop Through-Konstruktion recht niedrig gelegt. Dadurch eignet es sich für geschwindigkeitsorientierte Fahrstile wie Downhill oder Cruising. Die großzügige Deckfläche und der solide Stand auf den eher weichen 80A-Rollen machen es außerdem zu einem guten Longboard für Anfänger und Fortgeschrittene.

[eapi keyword=B01GS19G3Q]

Racing Longboard mit Totenkopf von Sell Tex

Ein ungezähmt grinsender Totenschädel auf blutrotem Untergrund heizt Dich bei diesem Racing Longboard von Sell Tex ein. Das Deck besteht aus 9 Schichten kanadischem Ahornholz und ist ebenfalls mit der Droph Through-Methode auf den Achsen montiert. In Kombination mit den großen 76 x 50 mm-PU-Rädern von mittelweicher 80A-Härte ist auch dieses Board im Longboard Shop in den Bereichen des Cruising und Downhill zuhause. Die seitlichen Aussparungen erlauben Dir dynamische Kurvenlagen. Attraktiv ist hier auch der Preis.

[eapi keyword=B00VDG6JHI]

Totenkopf-Longboard mit Leuchtrollen von K & S

Dieses Totenkopf-Longboard ist vor allem für junge Longboard-Fans geeignet. Das Totenkopf-Layout an der Board-Unterseite bringt durch die heißkalten, lodernden Flammen in Blau extraviel Drive mit. Hinzu kommen die mit LEDs beleuchteten Rollen, die beim Fahren und Ausprobieren noch mehr Spaß bereiten. Sie sitzen in einem ABEC 11-Kugellager, haben einen mittleren Härtegrad von 85A und sind mit einem Anti-Rutsch-Belag behaftet. Das Deck von 104 x 24 cm Größe besteht aus mittelhartem, elastischem Ahornholz.

[eapi keyword=B01DUM2ADE]

Longboards mit Totenkopf à la Mexicana

Sehr folkloristisch muten die Modelle dieser Totenkopf-Longboard-Reihe von Maronad an. Die bunten, ausdrucksvollen und recht variantenreichen Layouts geben Dir beim Carven und Freestylen die Energie des Inka-Geistes mit auf die Piste. Hier werden Dir auch etwas weniger martialische Varianten geboten. Die meist geraden Drop Through-Shapes und die 70 x 50 mm-Räder aus 80A weichem PU in einem ABEC 11-Kugellager sowie das rutschfeste Griptape auf der Deckoberseite bringen beste Fahreigenschaften für Anfänger und Fortgeschrittene mit. Das Deck von 104 cm Länge und 24 cm Breite besteht aus solidem, 9-schichtigem Ahornholz.

[eapi keyword=B014BTWKDK]

Günstiges Totenkopf-Longboard von Pro Tec in Schwarz-Weiß

Bei diesem Longboard bekommst Du ein sehr schickes, differenziertes und leicht retroverliebtes Unterdeck-Design mit Totenkopfmotiven in Schwarz-Weiß. Das Modell von Pro Tec kommt mit einem sehr schlanken Drop Through-Schnitt mit sich leicht verjüngendem Tail daher und eignet sich am besten zum Cruisen und zum Freeride. Das recht flexible, federnde Deck aus Ahornholz hält einem vergleichsweise geringen Maximalgewicht von 85 kg stand. Die eher kleinen 60 x 45 mm großen Rollen aus mittelweichem 85A PU in einem ABEC7-Kugelager haben recht gute Slide-Eigenschaften.

[eapi keyword=B00XEJK6FS]

Ähnliche Beiträge



Kommentare

Martina 7. Oktober 2017 um 17:29

Mein Sohn wünscht sich auf den Geburtstag ein Longboard und hat schon gesagt, dass er ein Longboard mit Totenkopf Motiv möchte. Ich hab schon in 2-3 Sportgeschäften geschaut… da gibt es zwar auch schöne Longboards, aber ich hab noch keines mit Totenkopf Motiv gefunden. Daher bin ich jetzt online auf der Suche. Neben der Optik spielt ja auch die Qualität eine Rolle. Welches der Modelle würdet ihr für einen 14 Jährigen Anfänger empfehlen? Ich dachte an Ausgaben von ca. 60-80 Euro.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*